Unerfüllter Kinderwunsch

Ein offenes Wort gleich vorneweg: sich mit diesem Thema näher zu befassen, kann Scham-  und Schuldgefühle auslösen und diese Gefühle sind anstrengend. Es kann einen auch wütend, traurig und taub werden lassen. Häufig jedoch kommt die Schuld.

 

Mir geht es in dieser Arbeit genau um das Gegenteil. Nämlich die Enlastung dieser anstrengenden Gefühle.

 

Wir Frauen und unsere wunderbaren Körper sind konstant Bewertungen ausgesetzt. Wir sind zu laut, zu leise, zu dick, zu dünn, zu fordernd, zu schüchtern. Und am Ende immer selbst Schuld an unserem Schicksal. Bewertungen, Zuschreibungen und Beleidigungen lassen Glaubenssätze in uns wachsen - häufig schon von Kindesbeinen an - die uns unbewusst steuern und das Skript unseres Lebens formen.

 

Unbewusst können wir gegen dieses Gesteuertwerden rebellieren und uns vielleicht genau entgegen unserem tiefsten Herzenswunsch verhalten. Dies gilt für Frauen genauso wie für Männer. 

 

Eine Schwangerschaft ist immer bio-psycho-sozial. D.h. die Biologie, die Psyche und die Beziehungen in unserem sozialen Umfeld, all diese Faktoren wirken auf das Zustandekommen und das Bleiben einer Schwangerschaft ein. Die werdende Mutter, der werdende Vater und das Baby in der jeweiligen Fantasie der beiden sind von all diesen Ebenen betroffen.

 

Mit Hilfe der Schulmedizin glauben wir, die biologische Ebene kontrollieren zu können. Ärzte auf der ganzen Welt leisten Herausragendes, um Menschenleben zu retten. Manchmal funktionieren aber unsere Körper nicht so wie gewollt. Und dann beginnt eine oft qualvolle Odysse der Hoffnung und Enttäuschung. In Kinderwunschkliniken wird alles Menschenmögliche versucht, um den Eltern ihren Wunsch zu erfüllen. Die Psyche jedoch lässt sich nicht durch Technik beeinflussen. 

 

Die Fruchtbarkeit von Frau und Mann ist eng mit deren Identität und damit mit deren Selbstwertgefühl verbunden. Mit dem Bild der Potenz, der inneren Kraft und Möglichkeit, Leben zu spenden und zu schenken. Sich selbst bzw. die Verbindung zwischen diesem einen ganz besonderen Mann und dieser einen ganz besonderen Frau zu re-produzieren und zu manifestieren.

 

Manchmal kann aber das äußere Lebensskript nicht mit dem inneren Lebensskript übereinstimmen. Die Seele oder der Körper sagt aus unbewussten Motiven heraus einfach nein. Hier kann Transgenerationales eine Rolle spielen, aber auch traumatische Erlebnisse in der Biographie von Frau oder Mann. Auch Rebellionen gegen die Erwartungen der eigenen Eltern oder Konkurrenzsituationen mit Geschwistern können mitwirken, um nur einige Möglichkeiten zu nennen.

 

Tatsächlich ist jede Dynamik unserer inneren Lebensskrikpte individuell und muss daher in ihrer Einzigartikeit gewürdigt werden. Die Suchen nach den Ursachen kann anstrengend und gleichzeitig entlastend sein.

 

Und wieder: es geht nicht um Schuld! Es geht um das Verstehen unserer inneren Skripte. Der Ängste, Sorgen, Zweifel, die eine Schwangerschaft immer unbewusst begleiten. Für Frauen und für Männer kann das Verstehen dieser inneren Stimmen, die mir vielleicht wiedersprechen, befreiend sein und sie wieder in die Selbstwirksamkeit bringen.  

 

Eine Garantie für eine Schwangerschaft ergibt sich daraus nicht. Es wäre unseriös das zu versprechen.

 

Was können Sie also erwarten, wenn Sie sich auf diese Reise begeben?

 

Ich kann Sie in jedem Fall dabei begleiten, einen besserer Zugang zu sich selbst finden, zum Kern der eigenen Weiblichkeit oder Männlichkeit, was zu einer größeren Authentizität in den Beziehungen zu sich selbst und anderen führen kann.

 

 

Wenn ich Sie mit meinen Zeilen neugierig gemacht habe, sich Ihre eigenen Lebensskripte näher anzuschauen oder Sie noch Fragen haben, dann melden Sie sich gerne unter 0151 - 257 807 63.

 

Ich freue mich auf Sie!

Termine:

Montag bis Donnerstag

9:00 - 18:00 Uhr

auch Online-Sitzungen

Werinherstraße 46

81541 München-Giesing

0151 - 257 807 63

mail@coachingcouch.de